Corona-News

Hallo zusammen, 

nach so langer Zeit haben wir uns beraten, um endlich unser Vereinsleben wieder aktiv beginnen lassen zu können. 

So wollen wir einsteigen, in unsere jährlich stattfindende Mitgliederversammlung, mit anschließendem Tanztraining. 

Aufgrund der anhaltenden Situation ist dies mit einer Reihe von notwendigen Einschränkungen und Veränderungen verbunden. 

Bitte lest euch unbedingt unsere Informationen zum Thema in unserem Menüpunkt Corona Info durch! Wir bitten euch unser Schutz-und Hygienekonzept gründlich zu lesen und euch mit dem zumindest vorläufigen Ist-Zustand vertraut zu machen.

Beginnend mit Sonntag, den 13.09.2020, werden wir wieder mit dem Trainingsbetrieb beginnen und unsere Mitgliederversammlung abhalten.  
 
Auf Grund der Andersartigkeit der beiden Veranstaltungen gelten auch teilweise unterschiedliche Regelungen. So könnten an unserer Mitgliederversammlung sogar mehr Personen teilnehmen, als wir Vereinsmitglieder haben. Anders sieht es jedoch für unser Training aus. 

Das Training wird, widerruflich, bis auf Weiteres, wie bisher geplant 4-wöchentlich im HdB (Haus der Begegnung), Tunnelstraße 27, in 76646 Bruchsal, stattfinden und unterliegt fünf Einschränkungen: 

  1. Es gibt ein Hygienekonzept, dass ausnahmslos befolgt werden muss (gilt auch für die MV). 

  2. Die Teilnehmerzahl ist, bis auf Weiteres, pro Training auf maximal 20 Personen (max. 10 Paare) beschränkt.
  3. Zur Teilnahme ist es zwingend erforderlich, sich über ein entsprechendes Formular anzumelden; es erfolgt dann eine Zu- oder Absage eines Platzes. Hierbei haben Vereinsmitglieder grundsätzlich Vorrang.
    Für die Anmeldung zu unserem Tanztraining nutzt bitte das Anmeldeformular.
  4. Angehörige der besonders gefährdeten Risikogruppe empfehlen wir von der Teilnahme an Veranstaltungen vorerst abzusehen. Weiterführende Informationen und Definitionen zu der Risikogruppe (und Begründung für diesen Schritt) findet ihr auf der Webseite (ich bin damit einverstanden, barrierefrei zum RKI weitergeleitet zu werden) https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogruppen.html
  5. Reisende und Reiserückkehrende, die in den benannten Risikogebieten auf den veröffentlichten Seiten des Ministeriums für Soziales und Integration BW vor nicht länger als 14 Tagen gewesen sind, können bei uns nicht teilnehmen (ich bin damit einverstanden barrierefrei zum Ministerium für Soziales und Integration BW weitergeleitet zu werden) https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/verordnungen/risikogebiete/ oder über das Auswärtige Amt (ich bin damit einverstanden barrierefrei zum Auswärtigen Amt weitergeleitet zu werden) : https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762  Außer, es kann ein aktuell gültiger Negativtest (nicht älter als 14 Tage) vorgelegt werden.   

Ebenso können Personen, die etwaige  Krankheitssymptome (wie Husten,   Fieber, Schnupfen, Störungen des Geruchs- Geschmackssinn) aufweisen, an keiner unserer Veranstaltungen teilnehmen (ich bin damit einverstanden barrierefrei zum RKI weitergeleitet zu werden) 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html#doc13776792bodyText3

Die Möglichkeit, das Vereinsleben und auch das Training wieder aufzunehmen, besteht dabei für uns wirklich nur dann, wenn wir in diesen Punkten alle an den Beschränkungen und Auflagen teilhaben. 

Keine Frage, Larp und Tanz gehören nach unserem Verständnis zusammen und tragen nach unserer Auffassung zur sozialen und gemeinsamen Interaktion bei. 

Das bedeutet entsprechend leider auch, dass wir Zuwiderhandlungen mit vorläufigem Teilnahmeausschluss ahnden müssen und wir uns das Recht vorbehalten, dieses Konzept anzupassen, wenn wir im Veranstaltungsalltag Handlungsbedarf erkennen. 

Davon unabhängig sind wir natürlich stets von der aktuell geltenden Gesundheits- und Rechtslage der Stadt Bruchsal, dem Landkreis Karlsruhe, sowie dem Land BW abhängig.  

Sollten sich entsprechende Vorgaben ändern, werden wir darauf reagieren und solltet ihr bemerken, dass wir in irgendeinem Punkt nicht konsequent genug dem Infektionsschutzgesetz oder anderen rechtlichen Vorgaben folgen, lasst es uns (bzw. mich) bitte sofort wissen. 

Es wird, solange die Pandemie andauert, ein Restrisiko bestehen bleiben; das ist nicht zu vermeiden. Auch ist es jedem als Bürger unseres Landes anheim gestellt, sich über das Eigen- und Fremdrisiko bewusst zu sein. Es ist jedoch unsere feste Absicht, das Training im Verein und das Vereinsleben so sicher wie möglich zu gestalten. 

Natürlich ist uns auch bewusst, dass diese Einschränkungen im Kontrast stehen zu der lockeren, ungezwungenen Atmosphäre und Haltung, die unseren Verein und unser Vereinsleben immer auszeichnet. Die aktuelle Lage bemisst in diesem Punkt jedoch keinen Spielraum. 

Wenn ihr Fragen dazu habt, könnt ihr diese jederzeit an uns richten (coronabeauftragter@aturien-ev.de) und wir werden sehen, diese schnellstmöglich zu beantworten. Zusätzlich haben wir auf unserer Webseite oben in der Navigation einen eigenen Corona-Bereich eingerichtet, in dem wir all unsere Informationen sammeln werden. 

Dennoch sei auch klar betont: Wir freuen uns darauf, mit euch nun wieder einen Schritt zurück in die wundervolle Welt des Larp und des Tanzes zu machen und hoffen, euch ein wenig Freude und Normalität in dieser unsicheren Zeit zu bieten. 

Und ebenfalls sei angemerkt: Wenn ihr euch derzeit unwohl fühlt bei dem Gedanken, Kontaktsport auszuüben oder euch mit bis zu 20 anderen Leuten in einer Halle oder im Freien zu befinden, können wir das nachvollziehen und freuen uns auf unser nächstes Treffen mit dir. 

Wir freuen uns auf euch Alle ganz doll. 

Habt eine gute Sommerzeit, egal wo ihr euch aufhaltet. 

Weiterhin gilt: Bleibt gesund und passt auf euch auf, tut nichts, wobei ihr euch unsicher oder unwohl fühlt. 

Liebe Grüße, 

i. A. Pierre 

für den Vorstand als Coronabeauftragter 

E-mail: coronabeauftragter@aturien-ev.de